Unter dem Motto "Nicht nur ein Hund, sondern Freunde fürs Leben" bildet die Hundetrainerin
Kristin Kempf seit Jahren Mensch und Hund als ein gemeinsames Team aus.
Mit Hilfe der positiven Erziehung entsteht eine harmonische und enge Synergie die auf
tiefstem Vertrauen aufbaut. Mit diesem erfolgreichen Konzept hat sich Kristin Kempf rund um
Appenweier und Umgebung einen hervorragenden Ruf als Hundetrainerin aufgebaut.

KRISTIN KEMPF

Unter dem Motto "Nicht nur ein Hund, sondern Freunde fürs Leben" bildet die Hundetrainerin Kristin Kempf seit Jahren Mensch und Hund als ein gemeinsames Team aus.
Mit Hilfe der positiven Erziehung entsteht eine harmonische und enge Synergie die auf tiefstem Vertrauen aufbaut. Mit diesem erfolgreichen Konzept hat sich Kristin Kempf rund um Appenweier und Umgebung einen hervorragenden Ruf als Hundetrainerin aufgebaut.

Slider

Über Kristin

Durch die Familieneigene Hundezucht, wuchs Kristin schon von klein auf gemeinsam mit einem ganzen Rudel von Hunden auf. Die ersten Erfahrungen sammelte sie durch die Ausbildung des ersten Hundes mit 14 Jahren. Von hieran faszinierte sie die starke und innige Bindung, die sich zwischen Hund und Mensch entwickeln kann.  Letztlich entschied sie sich, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. Sie gab ihre ursprünglich Tätigkeit als gelernte Tiermedizinische Assistentin auf und startete in die Selbstständigkeit als Hundetrainerin. Hierzu erhielt sie im Jahr 2014 durch das Amt für Veterinärwesen & Lebensmittelüberwachung (Landratsamt Ortenaukreis) die Erlaubnis, ihr Wissen an andere Menschen weiter zu geben.

Durch ständige Fortbildungen, die sich Deutschlandweit erstrecken, erweitert sie ihre Fähigkeiten. Kristin steht mit vielen Trainerkollegen im Dialog und Erfahrungsaustausch. Mithilfe eines stetig wachsendes Netzwerkes können in der Hundeschule Kristin Kempf immer wieder spannende Seminare und Infotage durch Gasttrainer angeboten werden. Aktuelle Seminare und Gastbeiträge finden Sie in der Rubrik „Aktuelles

Für sich selbst und ihre Hunde hat Kristin die Leidenschaft zum Zughundesport entwickelt. Beim Zughundesport wird der Hundeführer auf einem Wagen von seinem Rudel gezogen. Dabei werden Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h erzielt.  Spannend ist für Kristin hierbei die Teambildung zwischen Mensch und Hund, wobei der sogenannte Leaderhund die Befehle vom Wagen aus und ohne direkten Kontakt oder Einwirkungsmöglichkeit entgegennehmen muss.

Ehrenamtlich arbeitet Kristin bei dem Ortenauer Schlittenhunde Club als Tierschutzbeauftragte und nimmt als Prüfer des IHV die Begleithundeprüfung ab.

Kristin`s Rudel

Buffy – Australian Shepherd – geboren 2012

Buffy ist das Oberhaupt meines kleinen Rudels. Sie arbeitet für ihr Leben gerne,
Unterordnung ist ihre große Leidenschaft und das Frisbee spielen. Doch auch für jeden neuen Trick ist sie gerne zu haben. In meinem Zughundeteam ist sie der Leader und führt Kommandos sauber und ordentlich durch.

Khaleesi – Australian Shepherd – geboren 2014 – Tochter von Buffy

Khalessi ist die Tochter von Buffy. Ihre Stärken liegen im Agility, dort möchte sie sich gerne austoben und gefallen. Doch auch das Rennen im Zughundesport ist ihre Leidenschaft.

Zoe – Australian Shepherd – geboren 2016

Zoe ist die Tochter von Khalessi. Sie ist sehr anhänglich und verschmust und im Zughundesport eine kleine kräftige Rennmaus, die gerne Leistung bringt.